Kanutour > 5 Tage

Bekleidung

zusätzlich zu dem was man anhat

  • 2 Unterhosen
  • 2 Shirts
  • Ersatzhose, Zip Off
  • 2 Paar Socken
  • Fleecejacke und -weste
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Handschuhe
  • Halstuch oder Buff
  • ggf. Mütze
  • Sonnenbrille mit Brillenband (Chums)
  • Wasserschuhe oder Trekkingsandalen waterproof
  • 1 Paar feste Schuhe

Ausrüstung

  • Boot, Paddel, Helm und Schwimmweste *
  • Seil *
  • Treidelleine (min. 10m)*
  • Gappling Hook mit Seil je Boot
  • Wasserdichter Sack ca. 30l *
  • Wasserdichte Tonne *
  • Sitzkissen *
  • Zelt mit min. 2.000er Wassersäule *
  • Isomatte oder Luftmatratze mit Fluxbag
  • Schlafsack
  • Feuerzeug
  • Topografische Karte *
  • Signalpfeife (jeder eine)
  • Erste Hilfe Set mit Rettungsdecke
  • Taschenmesser
  • ggf. Fernglas
  • Mobile Phone und Ladegerät oder Powerbank
  • Fotoapparat
  • Plastiktüte für den Abfall
  • Erste Hilfe Set mit Rettungsdecke
  • Ausweis und Versichertenkarten
  • EC Karte, Bares
  • Stift und Papier
  • Reisenähzeug

 

Outdoor Küche **

  • Göffel (oder engl. Spork)
  • Topftasse, Teller
  • Gaskocher inklusive Brennstoff
  • 1 Schneidbrett

Verpflegung

  • Tagesverpflegung Essen und Trinken je nach Bedarf
  • Energieriegel oder Gel
  • Brausetabletten ( Calcium oder Magnesium )
  • Notration p. P. ( Instant-Suppe oder Outdoor Essen )
  • ca. 1 Liter Wasser extra

 

Persönliches

  • Washbag
  • Medikamente
  • Taschentücher
  • Ohropax
  • Duschgel ( dient auch als Waschmittel )
  • Zahnbürste und -pasta, Shampoo und Deo in Reisegröße
  • Waschlappen
  • kleines Handtuch ( Microfaser )
  • ggf. Rasierzeug
  • Sonnencreme
  • Insektenschutzcreme
  • Kamm oder Bürste
  • 1 Rolle Klopapier

 

 

* sofern nicht vor Ort bereits beim Verleiher gemietet/gestellt

** Wenn die Verpflegung nicht Auswärts stattfinden soll

Hinweis: Campieren in der freien Natur ist in Deutschland verboten. Ausnahme ist das einmalige Übernachten im Schlafsack und Naturschutzgebiete sind generell zu meiden. KEINEN Müll hinterlassen und KEIN Lagerfeuer entfachen, außer es handelt sich um offizielle Grill- oder Feuerstellen. Daher schon im Vorfeld informieren wo eine Übernachtung ohne Überraschung möglich ist. Dies gilt im Besonderen für Touren außerhalb Deutschlands, da zum Teil erhebliche Geldbußen auf einen zukommen können. Den Ort so wie er vorgefunden wurde verlassen, oder besser noch, Plogger werden, für eine nachhaltigere Umwelt und reinere Naturerlebnisse.